Übersicht Strategien 
Web-Site als
Marketinginstrument
Web-Site als Profit-Center
Portale
"Fraktale" Marketing-Strategie


Übersicht Online sein
Erfolgsfaktoren
Web-Promotion
Suchmaschinen
20 Tipps
Suchmaschinen-Optimierung


Übersicht Web-Controlling
Marketing-Controlling
Kostenrechnung


Sites zum Thema


 


Im Seminar suchen


Kontakt


eMail


Drucken


Sitemap


Hilfe 


Im Netlexikon suchen

Ihr aktueller Standort:

blättern

Seiten in dieser Rubrik


Weitere Texte


Links zum Thema

Website-Marketing

Das Online-Budget: 
Was der Verlag alles verkaufen kann!

Der erste Schritt zum Online-Budget ist die exakte Liste aller Angebote auf dem Server, aus denen Einnahmen generiert werden sollen (nicht können).
Hierzu ausführlich unter -->Verlagsprodukte
Dabei kommt es darauf an, alle Erlösquellen auch wirklich zu erfassen, auch dann, wenn Verkäufe und Dienstleistungen für das eigene Unternehmen erbracht werden. Eine Online-Abobestellung für eine Zeitschrift des Hauses gehört ebenso auf die Einnahmeseite der Web-Site-Kostenrechnung wie das Gratis-Banner als Zugabe für den guten Anzeigenkunden (hier zahlt die Anzeigenabteilung aus dem Marketing-Topf).
Sicher, man kann sich dabei auch verkünsteln, aber die Art und Weise, wie Online-Dienstleistungen in Verlagen und Unternehmen als verfügbare und nicht verbuchbare Masse behandelt werden ("Die Web-Site ist ja schon bezahlt") zieht dem Online-Team den soliden Business-Boden unter den Füßen weg. 
Die Erlösquellen für einen Fachverlag sind, noch einmal zusammengefasst:
Werbung
Werbe-Plätze - Web-Site, Newsletter
Sponsoring 
Datenbanken als Werbeträger 
Verkauf von Verlags-Offline-Produkte
Abonnements (Zeitschriften, Loseblatt, Jahrbücher)
Bücher, CD, Video - eigene
Anzeigen in eigenen Zeitschriften und sonstigen Print-Produkten 
Verkauf von fremden Produkte - Affiliate Programs
Bücher, CD, Video - fremde
Dokumente - fremde (über die Portal-Suchmaschine)
Partner-Programme 
Dienstleistungen (Line-Extension der Online- und Offline-Kompetenzen, Know-How Vorsprünge nutzen, Online-Wissen und Personelle Kapazitäten "zweitverwerten")
Seminare - Konferenzen - Fortbildung (Verlags-Akademie)
Consulting
Ad-Sales für Dritte
Mini-Sites, Design- und Produktions-Services
Plattformen "Vermieten" 
Einkaufsplattform für die Zielgruppen organisieren
ASP 
Content Direktverkauf: Online-Abonnement - Newsletters - E-zines - Open Publishing
Inhalte - Online Abo (Portal-Nutzungsgebühr), Archive, E-zines, 
Inhalte - Datenbanken, Recherche-Dienste, Beratung,  Alerts 
Kleinanzeigen
Inhalte - Individualisierte Zusammenstellungen, Content in Scheiben, modulare Angebote
Syndication
Direktverkauf von Inhalten an Dritte
Betreiben einer eigenen Plattform unter Beteiligung Dritter
Verkauf von Inhalten über eine "neutrale" Plattform

© lb medien 2001 - 2015
http://www.e-publishing.de