Übersicht Strategien 
Web-Site als
Marketinginstrument
Web-Site als Profit-Center
Portale
"Fraktale" Marketing-Strategie


Übersicht Online sein
Erfolgsfaktoren
Web-Promotion
Suchmaschinen
20 Tipps
Suchmaschinen-Optimierung


Übersicht Web-Controlling
Marketing-Controlling
Kostenrechnung


Sites zum Thema


Hier können Sie die 50
Top-Sites zum Thema
"Suchmaschinen-Optimierung"

gezielt durchsuchen:


 


Im Seminar suchen


Kontakt


eMail


Drucken


Sitemap


Hilfe 


Im Netlexikon suchen

Ihr aktueller Standort:

blättern

Seiten in dieser Rubrik


Weitere Texte


Links zum Thema


Suchmaschinen-News

Suchmaschinen-Optimierung 
 
Schritt 2: Keywords suchen und gewichten
Mehr dazu auch auf den Seiten "Wie die Suchmaschinen bewerten", "Schlüsselwörter" und "Text! Text!! Text!!!" 
Bei einer neu gestalteten WebSite fängt der Suchmaschinen-Optimierungs-Prozess mit diesem Schritt an – möglichst in einem frühen Entwicklungsstadium.
Mit dem systematischen, massenhaften Missbrauch der Textmanipulationen von Websites und der damit wachsenden Bedeutung der Verlinkungen (s.u. "Linkstrategien") für das Suchmaschinen-Ranking wird oft übersehen, dass nach wie vor die richtige Auswahl und optimale Platzierung der Schlüsselbegriffe für die Sucheingabe in die Suchmaschinen (Keywords) von großer, gelegentlich sogar ausschlaggebender Bedeutung geblieben ist.
Die richtigen und wichtigen Keywords finden
Erstellen Sie eine Liste der ca. 100 wichtigsten Suchbegriffe - einzelne Begriffe/Keywords oder Such-Phrasen (Studien zeigen, dass jeweils ca. 25% der Suchmaschinen-Eingaben aus 1 bzw. 2 bzw. 3 Begriffen bestehen, www.onestat.com). Je nach Ihren Zielen konzentrieren Sie sich eher auf die thematisch breit angelegten, "generischen" Suchbegriffe (Zielgruppe: "allgemein Interessierte", Ziel: "Information", "Markenbekanntheit", "Image") oder auf möglichst spezifische, eng gefasste und daher oft aus mehreren Begriffen zusammengesetzte Suchphrasen (Zielgruppe: "Fachpublikum", "potentielle Kunden", Ziele: "Leads", "Bestellungen" oder andere User-Aktionen). 
Je spezieller die Keywords/Phrasen, desto geringer natürlich die "Konkurrenz", desto geringer auch die Zahl der Klicks (bei gleichem Ranking) auf Ihre URL - desto intensiver aber auch die Beschäftigung der User mit den Suchergebnissen (es werden mehr Ergebnisseiten gesichtet, mehr Einträge auf niedrigerer Rangstufe geklickt) und (!) desto höher die Konversionsrate (mehr der "vermittelten" Besucher tun auf Ihrer Website das, was Sie von ihnen wollen: Anfragen stellen, Formulare ausfüllen, Bestellungen aufgeben etc.)
Keyword-Sammlung in die Breite und Tiefe
Mit Hilfe der unten angeführten Tools können Sie - ausgehend von einem zentralen Suchbegriff (Beispiel: Eule)
  • alle Variationen zu diesem Begriff (vertikale Keywordsuche. Beispiel: Eulen, Schleiereulen, Eulennester .....) oder 
  • alle Begriffe im Bedeutungsumfeld dieses Suchwords (horizontale Suche. Beispiel: Waldvögel, Raubvögel, Vogelschutz, Gewölle.....)
finden und Ihrer ungeordneten Liste einverleiben.
Ordnung und Bewertung
Legen Sie für die Keyword-Liste zunächst eine einfache Excel-Tabelle (hier ein Beispiel und - gründlicher - noch eins) an und gehen Sie in folgenden Schritten vor bzw. stellen sich folgende Fragen:
  1. Erste Spalte: Selbstdefinition. Mit welchen Begriffen und Phrasen beschreibe ich am präzisesten mein Online-Angebot?  Ziehen Sie notfalls Thesauri (Vorschläge unten) zu Rate, um die relevanten Begriffe und Wortumfelder zu finden.
    Versuchen Sie, diese Liste nach Ihren eigenen Prioritäten zu ordnen. 
  2. Zweite Spalte: Fremddefinition. Mit welchen Suchbegriffen und Suchphrasen werden meine Zielgruppen vermutlich im Internet nach Angeboten meines Typs suchen? 
    Versuchen Sie, die Liste nach den vermuteten Prioritäten der Zielgruppen zu ordnen. (Oder fragen Sie einfach bei Personen aus Ihrer Zielgruppe nach! Motto: "Speak to the dog, in the language of the dog, about what matters to the heart of the dog.")
    Hilfreich dabei: 
    - Print- und Online-Literatur zum Thema, 
    - Online-Foren 
    (welche Begriffs und Phrasen werden dort am häufigsten benutzt für mein Thema?), 
    - Keywords in den Quelltexten (rechte Maustaste ->"Quelltext anzeigen" oder ähnlich) der wichtigsten - und in den Suchmaschinen erfolgreichsten - Konkurrenten-Websites (bei der Entdeckung auch "versteckter" Keywords hilft dabei der PageSneaker
    - wenn Sie sich dabei auf diejenigen Konkurrenten konzentrieren wollen, die Ihre Optimierungs-Hausaufgaben schon gemacht haben: Suche bei Google und Co. nach den Seiten mit dem wichtigsten Suchbegriff in Titel (allintitle:keyword) oder in den Ankertexten (allinanchor:keyword) 
    - etc.

    <!--Die Spalten 1 und 2 sind in der "einfachen" Tabelle als Spalte 1 zusammengefasst und nur in der "erweiterten" Tabelle getrennt ausgewiesen.-->

    Die Keywords/Suchphrasen in den so entstandenen zwei Listen "gewichten" Sie anschließend mit Hilfe der unten genannte Tools nach zwei Kriterien:
  3. Dritte Spalte: Keyword-Popularität. Wie „populär“ ist jede dieser Suchphrasen? Wie oft wird diese Suchphrase in Suchmaschinen tatsächlich eingegeben? 
  4. Vierte Spalte: Keyword-Konkurrenz. Wie groß ist die „Konkurrenz“ für diese Suchphrase? Wie viele Seiten erscheinen in den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu dieser Suchphrase? 
    Vorsicht: Einzelne Suchmaschinen geben nicht immer verlässlich die tatsächliche Gesamtzahl der Fundstellen an. Es handelt sich lediglich um "Schätzungen".
  5. Fünfte Spalte: der KEI. Aus den Daten unter (3) und (4) errechnen Sie einen gewichteten Quotienten für jedes Keyword/Suchphrase (Beispiel ist der Keyword Efficiency Index, KEI, der in dem oben erwähnten Wordtracker benutzt und -->hier erläutert wird. Aber eine einfache Kennziffer Popularität/Konkurrenz oder gar nur eine bloße "Inspektion" der Daten tut`s auch!). 
  6. Sechste Spalte: Austarieren! Wichtig! Die sich aus diesen Quotienten ergebende Prioritätenliste korrigieren Sie noch einmal "per Hand", indem Sie Ihre eigenen Prioritäten (s.o. 1.), Branchenerfahrungen, für Ihre Situation spezifische Faktoren etc. als "Gewichtungen" mit einbeziehen.
  7. Am Ende steht dann eine Liste der ca. 20-30 Top-Keywords/Phrasen in der Reihenfolge Ihrer Wichtigkeit, d.h. in der Priorität mit der Sie eine Platzierung auf den ersten Ergebnisseiten der Suchmaschinen anstreben.  
  8. Bei der Verwendung dieser Keywords in den Seitentexten versuchen Sie, die üblichen Varianten wie Plural, Deklinationen (und gelegentlich sogar - mit Vorsicht und möglichst an Stellen, die für den Besucher unsichtbar sind - häufig auftretende Fehler in der Rechtschreibung) mit einzubauen. Allerdings: Je "intelligenter" die Suchmaschinen werden, desto weniger nützt diese Maßnahme.
  9. Erweiterung für Keyword-Freaks. Siebente Spalte: 
    Die Gewichtung der Keywords kann noch um eine Stufe weiter getrieben werden. 
    Relevanz
    Bewerten Sie die %-Wahrscheinlichkeit, dass sich die Absicht/das Interesse des Benutzers, der dieses Suchworts/Keyword/Phrase eingibt, genau deckt mit den Inhalten/Informationen/Angeboten auf Ihrer Website/Seite.
  10. Achte Spalte: Ranking-Kennziffer.
    Das Produkt aus Spalte 6 und Spalte 7 ergibt die endgültige Kennziffer (zwischen 1 und 10) für das Ranking der Keywords/Phrasen für Ihre Website.
Die einzelnen Seiten Ihrer Website sollten für maximal 3 dieser Suchbegriffe/Suchphrasen „optimiert“ werden. Dabei ist entscheidend für einige Suchmaschinen (theme based indexing), dass die zentralen Suchbegriffe mit der Top-Priorität auf allen oder möglichst vielen Seiten der Website wieder auftauchen und damit ein eindeutiges "Thema" der Website definiert werden kann.
(Tipps für den Fall, dass Ihre Website zu viele verschiedene Themen enthält finden Sie  -->hier)

Suchbegriffe, Suchphrasen und Phrasensuche: Die wenigsten Suchmaschinennutzer kennen sich aus mit den Möglichkeiten der Online-Recherche per Suchmaschine . In der Regel (ca. 60 Prozent) geben sie nur einen Suchbegriff ein. Wer mehrere Suchbegriffe oder gar Fragesätze benutzt, weiß oft nichts von den Verknüpfungsmöglichkeiten mit AND, OR, NEAR etc. (Boolesche Regeln). Noch weniger bekannt ist die Möglichkeit der Phrasensuche in "... ... ...". Die meisten Suchmaschinen wenden also "ersatzweise" eine Regel an, bei der die Relevanzbewertung einer Seite auch abhängt von der "räumlichen Nähe" der abgefragten Begriffe auf der Seite. Bei der Optimierung der "Komposition" der Seitentexte muss also berücksichtigt werden, welche "Suchphrasen" der Nutzer voraussichtlich bei seiner Suche verwenden wird und diese Phrasen durch die Platzierung der einzelnen Begriffe in einem Seitenabschnitt, also nahe beieinander, für die Suchmaschinen "relevanter" zu machen. (Ganz generell gewinnt das Denken in einzelnen Abschnitten oder Bereichen eines Dokuments für die Keyword-Optimierung an Bedeutung, da die neue Microsoft-Suchmaschine als Besonderheit die "Zerlegung in Blöcke" - block level analysis - von Dokumenten und die Relevanz-Bewertung dieser Einzelteile in ihren Bewertungs-Algorhythmus aufgenommen hat).
Hilfreiche Fehler: Nicht alle Begriffe werden überall gleich  und - wesentlich wichtiger - nicht immer richtig geschrieben. Es gibt die typischen "Vertipper" und ein erstaunlich hoher Prozentsatz aller eingegebener Keywords in den Suchmaschinen bestehen aus solchen "Vertippern".  Eine Website, die auch für diese unterschiedlichen Schreibweisen und Vertipper optimiert wird, steht so gut wie ohne Konkurrenz in den Suchmaschinen-Ergebnislisten da. Tools, die typische Fehler und Rechtschreibvarianten zu eingegebenen Suchbegriffen liefern gibt es derzeit erst im Ansatz. Ein Beispiel: www.keyworddiscovery.com.
Ein anderes, als Google Beta (seit 12/04 vorläufig nur in der en- nicht in der de-Version):
http://www.google.com/webhp?complete=1&hl=en
Eigentlich als Suchhilfe gedacht, die dem Suchenden während er noch die Buchstaben des Suchbegriffs/der Suchphrase eingibt, Vorschläge für Suchbegriffe macht und zusätzlich die Zahl der gefundenen Seiten zu diesen Begriffen anzeigt! In dieser Liste finden Sie dann auch die häufigsten Schreibfehler mit der Anzahl der Fundstellen für diesen Lapsus.
Beispiel: Bei der Eingabe des Wortanfangs Suchma... listet Google nicht nur die verschiedenen korrekten Schreibweisen und Wort-Zusammensetzungen sondern auf "Suchmaschiene" mit erstaunlichen 180.000 Fundstellen! Es lohnt sich also u.U., eine Seite für die Optimierung nach "Suchmaschienen" zu "opfern".

Die Wichtigkeit von Keywords ändert sich
: Bei der Suchmaschinen-Optimierung sollten Sie diesen Wandel berücksichtigen. Der typischste Fall: Der saisonale Gebrauch von Keywords - im Sommer ist der Sonnenbrand ein Problem und wird entsprechend "nachgefragt"; im Winter eher die "Depression".
Aber bitte nicht übertreiben: Für den langfristigen Erfolg der Seite ist das zielgruppengerechte Texten und die attraktive Ansprache mindestens genauso wichtig wie die Häufigkeit der „untergebrachten“ Top-Keywords. In der Regel wird eine informative und inhaltsreiche Textseite zu einem klar abgegrenzten Thema ohnehin die wichtigen Keywords in ausreichender Dichte enthalten. Die Optimierung besteht dann nur noch in ein paar einfachen Handgriffen (s.u. "Keywords platzieren").
Hier einige hilfreiche Websites und Tools zur Unterstützung bei der Findung und Gewichtung von Keywords/Suchphrasen: 
Kurz-Tutorial zum Thema "Keywords finden"
http://www.abseits.de/suchwoerterfinden.htm 
Vielzweck-Waffen
http://www.wordtracker.com 
http://www.keyworddatenbank.de
Beide in der "Profi-Version" kostenpflichtig. Anzahl der Seiten zu diesem Suchbegriff im Suchmaschinen-Index, Popularität von Keywords, Wortumfelder auf Basis von Suchvorgängen etc.

Kostenlos dagegen:
http://www.ranking-check.de/keyword-datenbank.php
 
Hier können die tatsächlich abgefragten Keywords aus unterschiedlichen Suchmaschinen separat abgerufen werden.

Brainstorming 
Liste erstellen der Begriffe und Begriffs-Kombinationen (Phrasen), die am besten Ihr Geschäft bzw. die Inhalte Ihrer Website beschreiben.
1. Thesauri und andere Hilfen
http://metager.de/asso.html 
http://www.thesaurus.com (nur Englisch)
http://www.lexfn.com (Excellent!! Leider nur Englisch)
2. Hilfreich für das auffinden verwandter Begriffe im Umfeld eines Keywords: „related“-Funktion in etlichen Suchmaschinen, auch:
  • Giga-Bits der Suchmaschine Gigablast, die eine erstaunliche Entwicklung nimmt,  
  • Altavista „Prisma-Suche“ im Feld oberhalb der Ergebnisseite ->ähnlich aber weniger umfangreich:
  • Acoon ("verwandte Begriffe" im blauen Feld über den Ergebnislisten).
  • Google-Sets (nur Englisch), auch "related"-Suche und die Suche nach Synonymen mit ~ unmittelbar vor dem Suchwort (leider ebenfalls nur mit englischen Begriffen); graphisch dargestellte "Nähe" von Sites mit nach verwandten Suchbegriffen: http://www.touchgraph.com/TGGoogleBrowser.html
    In diese Tool-Kategorie gehört auch das oben beschriebene Google-Empfehlungs-Tool http://www.google.com/webhp?complete=1&hl=en
3. Welche Keywords benutzen erfolgreiche Konkurrenten?
In Titeln und MetaTags (im Quelltext)  
  • der top-gelisteten Sites 
  • am häufigsten besuchter Sites (s. Alexa)
  • "verwandter" Sites (related:www.Ihre-doman.de
  • Hubs, Authorities (Erläuterung -->hier
zu Ihrem Thema nachschauen und brauchbare Begriffe übernehmen. Bei der Suche behilflich: Faganfinder Webpage Information Viewer
Hilfreich inzwischen auch die Inspektion der Werbeeintragungen in Suchmaschinen (AdWords in Google und ähnliches in Overture etc.) oder kontextbasierte Werbung auf Portalen (AdSense u.ä.) zu Ihren Top Keywords zur Gewinnung und Gewichtung weiterer Keywords, Phrasen und ihre Variationen.
4. Ausnutzen der Clustering-Funktion (und ihrer graphischen Darstellung) in einigen Suchmaschinen wie: 
Web.de ("smart search", linke Spalte); 
Teoma Auf „Resources“ am rechten Rand der Ergebnisseite, iboogie.tv, Vivisimo und Wisenut: "Cluster" 
In interessanter graphischer Darstellung: Kartoo - Assoziative Suche. 
Noch eindrucksvoller die graphischen Suchsoftware-Entwicklungen wie Grokker, die Ergebnisse der wichtigsten Suchmaschinen (künftig auch Online-Datenbanken, virtuelle Bibliotheken etc.) in Themen-Blöcke (cluster) ordnet und die Beziehungen zwischen diesen Blöcken graphisch darstellt.
Die Suchbegriffe Ihrer eigenen Besucher: Referer Files
Schauen Sie in Ihren Logfiles, dort: Referer Files, nach den Suchwörtern, mit denen bisher schon Besucher Ihre Site in den Suchmaschinen gefunden haben. (Die besseren Lagfile-Analyse-Tools liefern Zusammenfassungen nach einzelnen Suchmaschinen geordnet).
Wortfelder und die Häufigkeit der tatsächlich in Suchmaschinen eingegebenen Begriffe/Suchphrasen
http://www.webmaster-toolkit.com/keyword-research-tool.shtml 
Kostenloses Keyword-Research-Tool (aus WordTracker, s.o.) sucht verwandte Begriffe wahlweise in 8 verschiedenen Suchmaschinen (Wortumfelder des eingegebenen keywords) - hilfreich!
http://www.kwmap.com/
Sehr hilfreiches Assoziations-Tool. Findet verwandte Begriffe. Klick auf einen Begriff führt zu neuen Kombinationen. Mal ausprobieren? Hier klicken:
KwMap.com - Keyword Landkarte für www.e-publishing.de
http://inventory.overture.com/d/searchinventory/suggestion 
Als Kunden-Hilfe gedacht bei der Suche nach relevanten Keywords für die Belegung in der Pay-per-Click-Suchmaschine Overture, aber von jedermann als Keyword-Tool nutzbar.
Die deutsche Version:
http://inventory.de.overture.com/d/searchinventory/suggestion/
Liste der Länder-Versionen:
http://www.dwoz.com/default.asp?Pr=310
Die Overture und die Wordtracker (s.o.) Keyword-Suche in einer Abfrage bietet das folgende Tool - einfach Stichwort eingeben, <return> drücken:
Vorschläge für das Stichwort:

Brought to you by Digital Point Solutions
Ähnlich für andere Suchmaschinen:
https://adwords.google.com/select/main?cmd=KeywordSandbox

https://adwords.google.com/select/tools.html

http://www.espotting.com/popups/keywordgenbox.asp
http://www.sitesnare.com -->Demo 
Origineller Ansatz, die Ergebnisse aus dem Overture Search Term Suggestion Tool (s.o.) auf andere Suchmaschinen-Anfragen hochzurechnen.
Teilweise frei nutzbare Tools, die auf die Daten verschiedener Suchmaschinen zurückgreifen:
http://www.kso.co.uk/de/svc/se009.html 
http://www.suchmaschinentricks.de/tools/kw_lookup.php3
http://www.ranking-check.de/keyword-datenbank.php
http://www.webmaster-toolkit.com/keyword-research-tool.shtml
Ähnlich mit Daten zu kombinierten Begriffen/Phrasen und einer Art Keyword-Effektivitäts-Kennziffer
http://www.nichebot.com
http://www.prioritysubmit.com/research.html
Greift auf Daten verschiedener Suchmaschinen zu und erlaubt eine Reihe von zusätzlichen Analysen wie z.B. nach saisonalen Schwankungen bei Sucheingaben von Keywords.

http://www.spellweb.com
Überprüft die Schreibweise von Keywords - liefert als Ergebnis die Häufigkeit mit der die unterschiedlichen Schreibweisen von "realen" Suchmaschinen-Nutzern jeweils in den beiden Suchmaschinen "Alltheweb" (Fast) und "Webcrawler" gebraucht wurden. Hier: Vergleich der Nutzungshäufigkeit von alternativen Such-Phrasen! 

http://www.sitecook.com
Vergleicht die Häufigkeit, mit der in verschiedenen Suchmaschinen mit einem Schlüsselwort oder einer Such-Phrase gesucht wird (search density) mit der Anzahl der Fundstellen bei Eingabe dieses Schlüsselworts (match density). Gibt gleichzeitig die Zahl der Web-Seiten in verschiedenen Suchmaschinen-Indices und das Ranking unter den eingegebenen Keywords an. Dokumentiert die Entwicklung der Ranking in Google über die Zeit.
http://www.googlefight.com
Gedacht als einer der zahlreichen Google-Späßchen, kann dieses Tool doch nützlicherweise eingesetzt werden zum Vergleich der Trefferquoten alternativer Suchbegriffe/Suchphrasen. Ähnlich: http://www.onfocus.com/googlesmack/down.asp 
Keywords nach Themen gruppieren
http://searchengineworld.com/cgi-bin/theme.cgi

Verschiedene Recherche-Tools können ebenfalls zur Keyword-Generierung und –bewertung genutzt werden. Beispiel:
http://www.guidebeam.com
Witziges Keyword-„Spanner“-Tool: Bildschirmschoner, der in Echtzeit die Sucheingaben bei drei Suchmaschinen auf den Bildschirm bringt. Anregend!
PeePingTom

Übrigens: Wenn Sie sich über bestimmte Themen auf ausserhalb diese Tutorials informieren wollen, benutzen Sie einfach die nebenstehende "search"-Box. Sie durchsuchen damit gezielt - dank "Gigablast" - die 50 u.E. "wichtigsten" Websites und Portale zum Thema "Suchmaschinen-Optimierung".

© lb medien 2004
http://www.e-publishing.de