Übersicht Strategien 
Web-Site als
Marketinginstrument
Web-Site als Profit-Center
Portale
"Fraktale" Marketing-Strategie


Übersicht Online sein
Erfolgsfaktoren
Web-Promotion
Suchmaschinen
20 Tipps
Suchmaschinen-Optimierung


Übersicht Web-Controlling
Marketing-Controlling
Kostenrechnung


Sites zum Thema


 


Im Seminar suchen


Kontakt


eMail


Drucken


Sitemap


Hilfe 


Im Netlexikon suchen

Ihr aktueller Standort:

blättern

Seiten in dieser Rubrik


Weitere Texte


Links zum Thema

Website-Marketing

Strategien - Marketing Site vs. Profit Center

Eine kurze Rückblende in die Strategie-Diskussion des ersten Teils mit etwas veränderter Akzentuierung soll die Grundlage für die Strukturierung des Marketing-Kapitels legen.
Zunächst gilt es, die möglichen Ziele des Online-Auftritts zu definieren und in den jeweiligen Konsequenzen zu durchdenken.
Dabei bleibt hier, weil (fast) trivial, der Online-Auftritt als "Visitenkarte" oder Firmenprospekt außen vor.
Alle Folgeüberlegungen aber, von der Marktforschung und der gründlichen Konkurrenzanalyse (auch Voraussetzung für ein systematisches Benchmarking) über das Marketing bis zum Controlling, werden bestimmt von der Entscheidung:
Dient die Web-Site des Unternehmens primär als 
  • Marketing-Instrument und Werbe-Medium, ist also bestenfalls "Cost-Center",
    oder wird sie als
  • Profit-Center, also in der Regel als E-commerce-Site, Plattform für Transaktionen aller Art,
und damit sinnvollerweise auch als eigene organisatorische Einheit geführt.
Derzeit nutzen - zumindest in USA - nur etwa ein Viertel der Unternehmen ihre Website für den Online-Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Firmen-Präsentation, (Produkt-) Infos und Services bleiben die zentralen Funktionen der "Corporate Websites":

Umfassender gefragt nach dem Zweck ihrer Marketing-Aktivitäten im Internet generell, stufen deutsche Unternehmer (befragt von der Universität Mannheim) die reinen Verkaufs- und Umsatzziele ebenfalls erstaunlich niedrig ein. 
Unabhängig von dieser Entscheidung zwingen die mittel- und langfristigen Entwicklungsperspektiven des Internet als Kommunikations- und Business-Mediums (soweit heute schon erkennbar) zu einer zumindest mittelfristigen "Vision" der Online-Position des Unternehmens in der Zukunft und der Entwicklung "opportunistischen" Strategien, dort wo die Durchsetzung der Visionen nicht (allein) möglich scheint.
Hier sollen vor allem zwei, nur scheinbar gegenläufige, Strategien - Konzentration und Diffusion - beschrieben werden:
  • Die Konstruktion von Nischenportalen (in Kooperation mit Branchenpartnern)
  • Die "verteilte Präsenz" des eigenen Unternehmens und der Marketing-Kommunikation im WeltWeitenWeb.

© lb medien 2001 - 2015
http://www.e-publishing.de