Übersicht Strategien 
Web-Site als
Marketinginstrument
Web-Site als Profit-Center
Portale
"Fraktale" Marketing-Strategie


Übersicht Online sein
Erfolgsfaktoren
Web-Promotion
Suchmaschinen
20 Tipps
Suchmaschinen-Optimierung


Übersicht Web-Controlling
Marketing-Controlling
Kostenrechnung


Sites zum Thema


 


Im Seminar suchen


Kontakt


eMail


Drucken


Sitemap


Hilfe 


Im Netlexikon suchen

Ihr aktueller Standort:

blättern

Seiten in dieser Rubrik


Weitere Texte


Links zum Thema

Website-Marketing

Offline  für Online

Die Werbung für den Internet-Auftritt in anderen, vor allem Print-Medien, hat sich als überraschend effizient im Media-Mix der Web-Promotion erwiesen. 
In den meisten Studien rangiert die Print-Werbung etwa gleichauf mit der Banner-Werbung als Quelle für die Online-Adresse und damit als Anstoß für den Besuch der Web-Site.
Allerdings ist auch hier, wie online, die redaktionelle Erwähnung effektiver als die Werbung selbst (mehr dazu -->PR).
Teaser in Print-Medien
Die meisten Verleger und KMUs scheuen aber die  Kosten, weil hier noch zu sehr in den traditionellen Anzeigen-Kategorien – sozusagen 1/1 4c - gedacht wird. Bei der Werbung für die Internet-Site genügt aber ein winziger Platz mit dem schlichten Hinweis auf die “Adresse” plus einem Stichwort zum Site-Inhalt, platziert (textintegriert) in optimalen Themenumfeldern als Appell an den Surfer – der Rest ist “Pull”. Eine solche “Teaser”-Serie kostet wenig und kann – richtig platziert – hohe Wirkung haben. 
Eigenwerbung
In den eigenen Medien (Zeitschriften, Prospekten) dagegen wird die Präsentation der Verlags-Site – wenn sie nicht gänzlich vergessen wird -  eher großzügig gehandhabt. Da ist auch eine ganzseitige Anzeige „drin“.  Dabei wird dann allzu leicht, und zum Glück für die Web-Site, vergessen, dass ja auch eine Eigenanzeige de facto Geld kostet. 
Dabei ist auch hier unter Umständen weniger eher mehr. Die intelligente Einbettung der Online-Adresse in die richtigen redaktionellen Umfelder, und sei es nur als Fußnote, bewirkt da meistens sehr viel mehr als der verschwenderische Umgang mit Anzeigen-Platz.
Radio und TV als Werbe-Medien?
Untersuchungen in USA haben übrigens gezeigt, daß auch in TV und Radio die Einblendung der URL  sehr viel effektiver sein kann als ursprünglich vermutet. 
Mit 1,6 Mio. regelmässigen Online-Radio-Hörern wächst auch hier - langsam - ein interessantes Medium für die Marketing-Kommunikation heran.

© lb medien 2001 - 2015
http://www.e-publishing.de